Home Leben in Hepstedt Termine Bauplätze Links Geschichte Sitemap Impressum

Gemeinde Hepstedt, Samtgemeinde Tarmstedt


Wiste

Wiste, östlich von Hepstedt, ist ein uralter einstelliger Hof. Der Name kann von wih “ Weihestatte -  eine solche ist in dem nahen

Hügelfriedhof erhalten - herrühren.


Nach W. v. Hodenberg ist Wiste das alte Vesethe, wonach sich Conradus de Vesethe, ein Vasall der Grafen von Hoya, benannte.

Er lebte um 1225 und besaß den. Hof als Hoyer Lehn.


Im 15. Jahrhundert war Wiste wüst. 1495 überlässt Propst Hermann Steffen vom Kloster St. Georg zu Stade den Hof Propst Luder

Bramstedt vom Kloster Zeven gegen eine jährliche Rente von einem Scheffel Roggen aus einem Hofe ln Lütken-Vredenbecke

(Kl.-Fredenbeck) im Kirchspiel Mulsum.


Bei Wiste liegt ein aus fast 40 Gräbern bestehender stein- und bronzezeitlicher Hügelfriedhof.

Geschichte Elbe-Weser Kriegsgraeberfriedhof  Feier 1000 Jahre  Wiste Alte Bilder von Hepstedt Alte Hausnamen Jagels Hofladen